Skip to content

Peter Boué

Aktuelle Ausstellungen

HAUFEN / GRUBE

Zeichnungen von Peter Boué

Boué.O.T.Landschaft I.2013

-       Landschaft o.T., 2013  Fettkreide auf Karton  67 x 84 cm

WESTWERK  Hamburg

Admiralitätstraße 74

20459 Hamburg  Fleetinsel

Eröffnung am 8. Mai um 19 Uhr

Ausstellung vom 9. – 18. Mai 2014

Öffnungszeiten DI – FR 17 – 20 Uhr, SA/SO 15 – 18 Uhr

In dieser Ausstellung zeigt Peter Boué schwarzweiße Fettstiftzeichnungen von überwiegend größeren Formaten. Es sind Bilder von realen Orten, die jedoch aufgrund ihrer Reduzierung auf die Kontraste wie Abbildungen aus einer fiktiven Geschichte erscheinen mögen. So werden Erdhaufen und Trümmerberge, provisorisch errichtete Behausungen mit Zelten oder in Höhlen gezeigt.  Es gibt Einblicke in Ruinen wie auch Ausblicke daraus. Das Schwarz der Schatten akzentuiert diese Bilder.

„Wie Wüsteneien oder Meere eines fernen Planeten wirken Topografien, die einer erkennbaren geografischen Verortung enthoben sind. Die Brachflächen und ruinenartigen Bauten, die sich dort im Zwielicht zeigen, lassen an untergegangene Zivilisationen denken und an die Fragilität der Strukturen, Häuser, Städte, Fortbewegungsmittel, in denen wir uns in der Welt einzurichten und durch diese hindurchzunavigieren suchen.“

Belinda Gardner im Katalog NATURE OF MY GAME, 2013

BoueKAT-Innen-30x20quer-001bis80.indd

Seinen helldunklen Szenarien ist die indirekte, kurzlebige, „ins
Unermessliche“  beschleunigte Eigenschaft  der ‚zweiten Realität’ medialer
Repräsentationen somit bereits eingeschrieben. Dabei wird indes der
ephemere, eindimensionale Charakter der Vorlagen, die Boué grundsätzlich
nicht eins-zu-eins, sondern aus der Erinnerung wiedergibt (was die
Feinstofflichkeit seiner Arbeiten noch unterstreicht), durch die Umsetzung
in vielschichtige Zeichnungen simultan konterkariert und freigesetzt.
Mittels Fettkreide und Lackfarbe, teils auch aus einer Kombination von
Zeichnung und Kopierverfahren kreiert er Schauplätze, die auf reale
städtische und landschaftliche Räume ebenso verweisen wie auf das
„Nachtkino“  der Traumsphäre als „dritter Bewusstseinszustand neben dem
Wachsein und dem Schlaf“. Die in Schwarz-Weiß gehaltenen, teils bis ins
tiefste Dunkel oder in extremste Helligkeit führenden Terrains des
Künstlers lassen oft an Film-Stills denken: Standbilder einer mysteriösen
Geschichte, die sich in den Köpfen der Betrachter und Betrachterinnen
weiter entfaltet.
http://www.textem.de/index.php?id=2472

Peter Boué: NATURE OF MY GAME

Format 200 x 300 mm, Querformat, 80 Seiten

Autorin: Belinda Grace Gardner
Text auf Deutsch und Englisch

Gestaltung: Raimund Kollegger

ISBN 978-3-86485-042-4

Textem Verlag Hamburg, 2013

18 Euro

Das Buch entstand mit freundlicher Unterstützung duirch die Kulturbehörde
Hamburg.



(Continued)